Am Donnerstagnachmittag machten sich einige unserer WW-Jugendlichen auf den Weg nach Staffelstein zum Zeltlager. Nachdem alle Zelte und sonstige benötigte Utensilien aufgebaut und hergerichtet waren wurden organisatorische Sachen und die Platzregeln besprochen. Anschließend konnten wir eine Runde in der Ostsee (der See an der Zeltwiese) baden gehen. Nach dem Abendessen hatten die Kinder die Gelegenheit unsere Tauchanwärter bei einem Tauchgang zu beobachten. Hierbei lernten sie einiges über das Aufgabenfeld eines Rettungstauchers. Auch durften sie die sogenannten Leinenzeichen üben und die Taucher dadurch in die richtige Richtung lotsen. Somit beendete ein gemütlicher Abendausklang am Lagerfeuer den Tag.

Der Freitag startet mit dem Frühstück. Nachdem gemeinsam wieder Ordnung gemacht wurde wiederholten die Jugendlichen das Thema Verbände und Erste Hilfe. Dabei durften sie verschiedenen Not-Situationen durchspielen und sich gegenseitig verbinden. Nach dem Mittagessen war Spiel, Spaß und Freizeit angesagt. Es wurde Loom-Bänder gebastelt, unsere Zeltlager-Flagge bemalt und natürlich gebadet. Hierbei wiederholten und übten die Kinder diverse Rettungsmethoden und konnten erneut bei einer Tauchübung zusehen und wieder selbst aktiv werden.
Der Abend endete wieder am Lagerfeuer mit Stockbrot.

Am nächsten Tag war wieder einiges geboten. Erst ging es in den Waldklettergarten Banz wo sich alle in Geschicklichkeit und Mut beweisen konnten. Bei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden konnten die Jugendlichen ihr Können zeigen und sogar die eine oder andere Hürde und sich selbst überwinden. Somit waren am Ende auch die Kleinsten auf ihre vollbrachte Leistung stolz und hatten sich das anschließende Eis sehr verdient.
Diese Freude konnte auch ein turbulenter Regenschauer nicht trüben und hielt uns nicht davon ab am Abend auf eine spannende Nachtwanderung zu gehen.

Und schon war der letzte Tag angebrochen und es hieß zusammenpacken und alles gemeinsam aufräumen. Wieder in Sand angekommen war, dank vieler fleißiger Hände, alles schnell aufgeräumt und die Kinder konnten ihren Eltern von den erlebnisreichen Tagen berichten.

Auf ein weiteres wunderschönes Zeltlager im nächsten Jahr freuen wir uns jetzt schon.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar